SEO Kosten 2021: Was kostet Suchmaschinenoptimierung?

Was kostet Suchmaschinenoptimierung (SEO) und welche Abrechnungsmodelle sind sinnvoll? Macht eine erfolgsbasierte Vergütung Sinn?

Wenn Sie sich nicht tagtäglich mit dem Thema SEO beschäftigen, werden Sie sich schwer damit tun, einzuschätzen, welcher Preis gerechtfertigt ist. Am Ende geht es bei SEO, wie bei jeder anderen Investition nur um eines - was am Ende dabei herausspringt.
Im Allgemeinen sind SEO-Kosten von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig - angefangen bei der Ausgangssituation, dem Wettbewerb, sowie den Zielen.

Nachfolgend werden wir darauf eingehen, was Suchmaschinenoptimierung kosten darf, wie sich der Preis zusammensetzt und worauf Sie bei der Auswahl eines SEO-Dienstleisters unbedingt achten sollten.
Kostenlose Beratung

Für mehr Sichtbarkeit, Traffic & Umsatz.

SEO - eine langfristige Investition

Suchmaschinenoptimierung ist heutzutage einer der wichtigsten Kanäle für Unternehmen, um ihre Marke zu präsentieren und für potenzielle Neukunden, sowie Bestandskunden, auffindbar zu sein. Leider sind viele Webmaster/Geschäftsführer der Auffassung, SEO sei eine einmalige Aktion, anstatt einer langfristigen Strategie.

Traffic-Potenzial: SEO vs. SEA

Laut einer Studie des SEMPO wird knapp 87% des Suchmaschinen-Marketing (SEM) Budgets für SEA, also Suchmaschinenwerbung wie Google Ads ausgegeben. Dabei hat SEO im Vergleich zu SEA das bis zu 20-fache Traffic Potenzial und sollte daher ein fester Bestandteil im Mix jeder Online-Marketing-Strategie sein. Der große Vorteil von SEO gegenüber SEA wird insbesondere auf längere Sicht (mehrere Monate) sichtbar.

Beispiel

Bei konstanten Ausgaben in SEA erhält man (bis auf minimale Schwankungen) nur unmittelbar den Traffic, welchen man für das eingesetzte Kapital oder Werbebudget einkaufen kann. Bei SEO hingegen wächst ihre Sichtbarkeit und damit der Traffic über Zeit kontinuierlich an, da es zu einer Art Schneeballeffekt kommt.

Die Höhe des Traffics über SEA und SEO ist dabei abhängig von Budget und Wettbewerb.

Traffic Potenzial SEO vs. SEA über 12 Monate bei gleichem Budget

Wenn Sie alle wichtigen, für Sie relevanten Keywords mit auf die jeweilige Suchintention des Nutzers abgestimmten Seiten abgedeckt haben und so Expertenwissen demonstrieren, Lösungen anbieten und bauen Sie automatisch Vertrauen und Autorität auf. Auch Backlinks lassen sich so deutlich einfacher akquirieren, da zu nützlichen Inhalten viel häufiger verlinkt wird, als zu werblichen.

Google Adwords als Alternative zu SEO? 

In einigen Branchen lohnt sich SEO nicht wirklich, weil der mögliche Umsatz zu niedrig, das Budget zu begrenzt oder die Konkurrenz bzw. der Wettbewerb viel zu stark ist. Da SEO langfristig zu betrachten ist, erfordert es eine höhere Investition, welche allerdings erst nach 6-12 Monaten die ersten Renditen abwirft.

Nicht für jedes Unternehmen ist dies sinnvoll, wenn etwa kurzfristig Umsätze generiert, ein Warenbestand abverkauft oder andere akute Umstände herrschen. Je nach Zielsetzung und Ausgangslage kann es sich also lohnen, insbesondere bei kurzfristigen Zielen in SEA - also Google Adwords Kampagnen zu investieren. Da über Adwords Top-Positionen in den Google Suchergebnissen eingekauft werden können, ist die Zeitspanne, bis Conversions generiert werden können deutlich kürzer als bei Suchmaschinenoptimierung.

Auf Basis der dabei gewonnenen Daten lässt sich anschließend einfacher entscheiden, ob man die Kosten für SEO als Investition eingehen möchte.

Standardisierte SEO-Pakete vs. individuelle Angebote

Die Preise für SEO setzen sich aus vielen verschiedenen Faktoren zusammen, wobei die Ausgangslage eines Unternehmens bzw. der Webseite einen extrem hohen Einfluss hat. Als professionelle SEO Agentur erstellen wir individuelle Angebote grundsätzlich erst nach einer Konkurrenzanalyse und Keywordrecherche.

Im nächsten Schritt wird mit dem potenziellen Kunden ein Keyword Set festgelegt, aus welchem sich die wichtigsten Konkurrenten herauskristallisieren. Auf Basis dieses Wettbewerbs und Stärke der Konkurrenz wird ein monatliches Budget auf einen Zeitraum von mindestens 6-12 Monaten berechnet, um die Rankings auf neue Positionen zu bringen.

Wichtig: Bei dem Budget handelt es sich um eine Schätzung, da die Konkurrenz selbst im Normalfall auch SEO betreibt und auch der Google Algorithmus im Ranking eine große Rolle spielt.

SEO Pakete machen in der Regel nur bei kleineren Projekten oder Maßnahmen für die lokale SEO Sinn. Bei größeren Projekten, wie einer laufenden SEO Betreuung, sollten stets individuelle SEO-Strategien und Maßnahmen erarbeitet werden, um maximale Erfolge zu erzielen.

Ausgangssituation & Ziele

Wurde in der Vergangenheit bereits SEO betrieben? Was erwartet ein Kunde von einer SEO Kampagne? Ist das Unternehmen bereits bekannt?

Die folgende Auflistung gibt einen Überblick zu den Fragen, die vor einer Beauftragung und Preisfindung beantwortet werden müssen:

  • Budget für SEO
    Wie viel kann und will Ihr Unternehmen in die laufende SEO Betreuung oder SEO Optimierung investieren?
  • Ziele
    Was sind die Marketing- und Unternehmensziele? Welches konkrete Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Webseite? In welchem Zeitraum soll die Sichtbarkeit erhöht und die Ziele erreicht werden?
  • Ausgangssituation
    Wurde die Webseite vor kurzem erst gelaunched, oder hat sie bereits ein gutes Linkprofil, Suchanfragen zur Marke, Analytics und hochwertigen & nutzerzentrierten Content? Wurde in der Vergangenheit Onpage-SEO und Linkaufbau betrieben?
  • Projektumfang
    Wie groß ist der Webseitenumfang - wie viele Seiten müssen optimiert / neu erstellt werden?
  • Interne Ressourcen
    Haben Sie interne Ressourcen zur Verfügung, welche dem SEO-Dienstleister ihrer Wahl zuarbeiten können? 
  • Keywords
    Für wie viele Keywords soll ihre Webseite ranken - und welche Suchbegriffe sollen es sein?
  • Wettbewerb
    Befinden Sie sich in einer Branche, in welcher die Konkurrenz bereits unglaublich stark aufgestellt ist, oder ist es eher ein Nischenmarkt mit wenig Wettbewerb? Wie gut sind die Seiten der Konkurrenz optimiert und wie stark ist deren Autorität und Backlinkprofil?
  • Nachfrage / Suchvolumen
    Wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in ausreichender Menge nachgefragt, um einen positiven ROI aus SEO zu erreichen? Lohnt es sich über Monate hinweg zu investieren, oder sollte das Budget eher in andere Marketingmaßnahmen fließen?
Tipp: Wenn Sie bereits SEO Maßnahmen umgesetzt haben und ihre Webseite den Best Practices entspricht, ist es für Ihren SEO-Dienstleister deutlich einfacher, die Rankings zu verbessern und die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Befindet sich ihre Webseite allerdings in einem Abwärtstrend, so kann es noch etwas länger dauern, bis die Maßnahmen des SEO-Profis die erste Wirkung zeigen.

Wann lohnt sich SEO?

Um einzuschätzen, wann sich die Suchmaschinenoptimierung hinsichtlich des ROI lohnt, stellen Sie folgende Berechnung für sich an:

Wie viele Kunden/Verkäufe/Buchungen über das Internet benötigen Sie zusätzlich, sodass sich die Investition in SEO für Ihr Unternehmen rechnet?

Behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass SEO keine kurzfristige Aktion ist, sondern erst nach einigen Monaten die ersten Früchte der Arbeit geerntet werden können. In extrem wettbewerbsstarken Branchen kann es für wirklich signifikante Ergebnisse sogar mehr als 12 Monate dauern.

Lohnt sich SEO im B2B-Bereich?

Es gibt mehr als 5,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag im Internet.

Aber sicherlich suchen Ihre idealen Kunden nicht nach Unternehmen wie Ihrem in der Google-Suche, weil Sie im B2B-Bereich tätig sind, oder?

B2B Research Google

Falsch gedacht. Denn laut Google nutzen 89% aller B2B Suchenden das Internet für eine Recherche.
Bei dem aktuellen Marktanteil von Google im Vergleich zu anderen Suchmaschinen - insbesondere im deutschsprachigen Raum - ist Google schon fast das Äquivalent zu 'das Internet'.

Abrechnungs- und Preismodelle für SEO

Wie wird bei der Suchmaschinenoptimierung abgerechnet? 

Zum Entsetzen vieler Geschäftsinhaber ist SEO kein Schnäppchen, und die Ergebnisse stellen sich nicht über Nacht ein. Aber Unternehmen, die bereit sind, in das langfristige Spiel zu investieren, können mit der Zeit enorme Gewinne sehen. SEO-Services können unterschiedlich strukturiert sein, abhängig von Ihrem Budget, Ihren Zielen, dem Zeitrahmen und dem Grad der direkten Zusammenarbeit, die Sie wünschen. In den meisten Fällen werden Ihnen verschiedene Optionen angeboten, aus denen Sie wählen können.

Monatliche Pauschale / Flatrate Pakete

Aufgrund der komplexen Natur von SEO und dem, was getan werden muss, um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es für ein Unternehmen oft sinnvoll, mit einer SEO-Agentur auf einer Monat-zu-Monat-Basis zusammenzuarbeiten. Dieses Modell ermöglicht es Ihnen, Ihre Erwartungen mit dem Auftragnehmer zu kommunizieren und Ziele zu setzen, während Sie sich weiterentwickeln. Es eignet sich am besten für Unternehmen, die einen Partner benötigen, der alle SEO-Bedürfnisse zugleich abdeckt.

Derzeit ist dies das beliebteste Zahlungsmodell, da es tendenziell zum größten ROI für Kunden führt. SEO ist keine schnelle Lösung, mit der Sie Ihr Unternehmen mit einem Fingerschnippen für Wachstum optimieren können, auch wenn viele "Experten" das behaupten. Eine richtige SEO-Strategie mit Onpage und Offpage- Maßnahmen braucht in der Regel 6-12 Monate, um umgesetzt zu werden und zu fruchten.

Die typische Investitionsspanne für monatliche SEO-Betreuung reicht von 750€ bis zu +15.000 Euro pro Monat. Was Sie bezahlen, hängt von der Größe Ihres Unternehmens, der Art der Arbeiten, dem erforderlichen Fachwissen und dem Umfang der Dienstleistungen ab, die von den Optimierungsexperten erbracht werden. Wenn Sie ein kleines Unternehmen besitzen und sich am unteren Ende dieses Spektrums befinden, kann es sich für Sie lohnen, mit einem Festpreisvertrag zu beginnen.

SEO zu Festpreisverträgen und fixen Konditionen

Wenn Sie SEO-Dienstleistungen testen möchten oder keine allumfassende Optimierung benötigen, werden Sie wahrscheinlich hier anfangen. Festpreisverträge erlauben es Kunden, einen Vertrag mit einer Agentur zu schließen und eine feste Gebühr für anfallende Dienstleistungen zu zahlen, anstatt einer wiederkehrenden monatlichen Leistung.

Wenn Sie bereits einen SEO-Texter und ein Team von Mitarbeitern haben, die Ihre Marketing-Maßnahmen umsetzen, aber einen SEO-Experten brauchen, der sich um die technische und strategische Seite kümmert, können Sie einen Auftragnehmer zu einem festen Preis einstellen. Festpreisverträge sind oft projektbasiert, und der Satz, den Sie zahlen, variiert je nach den Dienstleistungen, die Sie benötigen.

→ Die Preise für Festpreisverträge können von ein paar hundert Euro bis zu ein paar tausend reichen, abhängig von der Art der Dienstleistung und dem Umfang.

Preismodelle könnten folgendermaßen aussehen:

  • SEO-Texterstellung zu 0,15€ bis 0,50€ pro Wort
  • SEO/Content Audit ab 500€ bis +8.000€ pro Audit
  • Überprüfung des Linkprofils für ab 500€ bis +8.000€ pro Audit
  • Setup von Social Media Kanälen für ab 800 bis 3.000 Euro für die wichtigsten Social Media-Kanäle, zu denen in der Regel Facebook, LinkedIn, Instagram und gegebenenfalls Xing gehören. Andere mögliche Plattformen, die in Betracht gezogen werden sollten, sind Pinterest und Twitter.

Performance-basierte Bezahlung

Flatrates und Stunden- oder Tagessätze sind sehr weit verbreitet in der SEO-Branche. Ein Modell, welches von relativ wenigen Anbietern genutzt wird, ist die Abrechnung nach Performance. Die Abrechnung für ein solches Zahlungsmodell kann folgendermaßen aussehen:

  • Bezahlung pro Besucher ab Optimierungsbeginn
    Der SEO-Dienstleister wird für jeden zusätzlichen Besucher (berechnet auf Basis des Ø-Traffics bis Optimierungsbeginn) wird mit einem festgelegten Betrag vergütet - z.B. 1-10€ pro Besucher.
  • Provision für Sales/Leads
    Für jeden Verkauf, Abschluss oder Lead (Anfrage) wird der SEO-Partner mit individuellen Betrag vergütet, welcher vor Vertragsschluss festgelegt wird.
  • Bezahlung für Rankingposition
    Je nach Rankingposition zu einem bestimmten Keyword wird eine Pauschale festgelegt, welche der SEO-Dienstleister erhält. Diese Pauschalen sind im Regelfall nur für die erste Seite der Suchergebnisse anwendbar, das heißt besser als Platz 11.

  • Gewinnbeteiligung
    Dieses Modell sieht eine Beteiligung an den Gewinnen der Verkäufe/Abschlüsse des Auftraggebers vor. Dieses Abrechnungsmodell wird am seltensten gewählt, da sie für den Dienstleister ein Risiko bergen - er hat keinen Einblick in die Finanzen des Auftraggebers.

Stunden- und Tagessätze

Die Abrechnung nach Stunden- und Tagessätzen gibt Ihnen als Auftraggeber die größtmögliche Flexibilität. Dabei muss Ihnen jedoch bewusst sein, dass Stunden- und Tagessätze im Gesamten teurer sind, als monatliche Pauschalen bzw. Betreuungszahlungen.

SEO Stundensätze

Je nach Größe und Expertise einer SEO-Agentur liegen die Stundensätze für SEO meistens zwischen 75-150€ - mit Spiel nach oben und nach unten. Der Tagessatz für einen professionellen SEO beläuft sich demnach auf mindestens 600 bis zu 2.000€ pro Tag.

Wichtig: Einer der wichtigsten Aspekte in der Zusammenarbeit ist dabei das Vertrauen zum Dienstleister - denn für einen Laien ist es von außen oft nicht ersichtlich, welche Arbeiten der SEO-Profi verrichtet hat. So können z.B. Backlinks oder Rankingveränderungen von vielen Branchenfremden nicht direkt erkannt werden - obgleich diese eine große Bedeutung haben.

Für Erfolg im Web muss laufend in Content-Erstellung, Linkaufbau und neue SEO-Maßnahmen investiert werden.

Deswegen sollte man in der Regel mit SEO-Kosten ab 1.000,- € monatlich rechnen, sogar in kleinen Nischen.

Lassen Sie uns sprechen!

Marian Pohl
Inhaber Position Digital
Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Ab welchem Budget lohnt sich SEO?

Wann ist die Investition in SEO sinnvoll?

Was kostet Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Echtes SEO ist nicht billig. Wenn Sie eine qualitativ hochwertige SEO-Firma beauftragen, die umfassende SEO-Dienstleistungen anbietet, sollten Sie sich darauf einstellen, mindestens 2.000 bis 5.000 Euro pro Monat zu zahlen.

Viele Unternehmen geben zehntausende von Euro pro Monat für SEO aus. Wir empfehlen, kein Unternehmen zu beauftragen, das professionelle und umfassende SEO-Dienstleistungen für weniger als 1.000€ pro Monat anbietet, es sei denn, es handelt sich um einen spitzen Teilbereich von SEO, wie z.B. lokales SEO für kleine Städte.

Der Grund hierfür ist relativ einfach - um die Sichtbarkeit und Rankings bei Google zu erhöhen, reicht eine einmalige Optimierung und nachgelagertes Monitoring nicht aus. Maßnahmen wie Content Erstellung und Linkaufbau müssen kontinuierlich betrieben werden, um Rankings zu sichern.

Wir betreuen sowohl kleine als auch große Kunden mit unterschiedlichsten Budgets und Zielvorstellungen. Dabei startet eine SEO Betreuung bei uns für kleine, lokale Kunden ab 700,-€, für Kunden mit größeren Budgets und nationaler Ausrichtung ab ca. 2.500€ pro Monat.

Wie setzen sich die Preise für SEO zusammen?

Um Ihnen ein besseres Verständnis zur Bepreisung von SEO zu ermöglichen, geben wir Ihnen hier ein paar Beispiele für SEO-Kostenfaktoren bei Maßnahmen für Onpage und Offpage:

  1. Umfangreicher Ratgeber, z.B. wie dieser, inklusive Recherche, Erstellung, Kontrolle, Optimierung und Gestaltung, sowie Einpflegen auf der Webseite; Zeitaufwand von 8 bis 12 Stunden
  2. SEO Analyse einer Webseite. Keywordrecherche & Erstellung eines Maßnahmenkatalogs für die Onpage Optimierung + Umsetzung der ersten direkten Optimierungsschritte: Zeitaufwand von ca. 20 bis 30 Stunden
  3. Outreach für Linkaufbau,  Recherchieren von Kontakten, Schreiben von Gastartikeln, inklusive evtl. Gebühren: Zeitaufwand 20-30 Stunden
  4. SEO Audit einer normalen Webseite inklusive Visualisierung der Ergebnisse, Erstellen eines Maßnahmenkatalogs und Beratung: 8-15 Stunden


Sie sehen also, dass es unmöglich ist, SEO Dienstleistungen für 200€ oder weniger im Monat anzubieten. Wenn Sie auf einen Anbieter stoßen, der behauptet, Sie z.B. für 150€ im Monat in kürzester Zeit mit SEO an die Spitze der Suchergebnisse zu bringen - laufen Sie um Ihr Leben.

ACHTUNG: Hier sollten Sie skeptisch werden

Auch in der SEO Branche gibt es schwarze Schafe.

Viele Geschäftsinhaber wurden von SEO-Agenturen für Marketing-Dienstleistungen abgezockt und sind abgestumpft und verbrannt zurückgelassen worden. Im Folgenden zeigen wir Ihnen ein paar Punkte auf, bei welchen Ihnen alle Alarmglocken läuten müssen, wenn diese von einem Anbieter gesagt werden:

Warnsignal Nr. 1: Es gibt Ranking-Garantien

Während SEO die beste Möglichkeit ist, Ihr Unternehmen online zu finden, sollte keine SEO-Agentur jemals Ranking- oder Platzierungsgarantien geben. Das liegt vor allem daran, dass die Branche sehr volatil ist und sich alle paar Wochen/Monate ändert, da sich die Suchalgorithmen ständig weiterentwickeln. Rankings sind nicht dauerhaft. Bei stark umkämpften Suchbegriffen schwanken die Platzierungen im Laufe eines Monats.

Ein seriöser SEO Dienstleister kann zwar Aussagen über den Wettbewerb und den ungefähren Aufwand treffen der nötig ist, um mit der Konkurrenz gleichzuziehen, aber er wird Ihnen NIE Rankings versprechen - denn das ist absolut unseriös.

Warnsignal Nr. 2: Sofortige Ergebnisse

SEO-Erfolg wird nicht über Nacht erzielt. Obwohl einige Taktiken das System kurzfristig "austricksen" und relativ schnell Ergebnisse erzielen können, ist dies nicht immer der Fall. Wenn Sie versuchen das System auszutricksen, schadet das Ihrer Website auf lange Sicht. Im Jahr 2011 begann Google mit der Veröffentlichung von Algorithmus-Updates und der Verhängung von Strafen für Websites, die sich nicht an ihre Empfehlungen hielten.

SEO braucht Zeit. Es kann durchaus bei lokalen Suchbegriffen (z.B. "Personaldienstleister in XYZ") für Kleinstädte mit schwachem Wettbewerb sein, dass Ergebnisse schnell erzielt werden - dies ist aber nicht die Regel.

Selbst bei einer kleinen Webseite dauert es Monate, bis tatsächlich aussagekräftige Ergebnisse sichtbar sind. Hier: 12 Monate (Optimierungsbeginn im November '19)

Warnsignal Nr. 3: Billige Preise

Eine weiteres Warnsignal bei SEO-Agenturen ist es, wenn sie deutlich günstigere Preise als andere Agenturen anbieten. SEO, wenn gut gemacht, erfordert Zeit, Energie und Mühe. Strategiesitzungen und Analysen sind zeitaufwendig. Das Erstellen hochwertiger Inhalte und die Entwicklung von Beziehungen zu externen Quellen zum Zwecke des Aufbaus von Autorität braucht Zeit.

Wenn eine Agentur also nur ein paar Hundert Euro pro Monat verlangt, nimmt sie möglicherweise Abkürzungen, die Sie später bestrafen könnten, oder es fehlt ihr einfach die Erfahrung, um Ihnen einen echten ROI zu liefern.

Warnsignal Nr. 4: Garantierte Platzierung auf #1

Natürlich ist es das Ziel aller Agenturen, bei bestimmten Suchbegriffen auf Platz eins zu landen, aber dies für umkämpfte Suchbegriffe zu versprechen, ist milde ausgedrückt naiv. Wenn eine Agentur ohne weiteres verspricht, dass Sie auf der ersten Seite (oder sogar Platz 1) der Suchergebnisse erscheinen werden, lügt sie vielleicht nicht, aber sie hat wahrscheinlich nicht alle notwendigen Recherchen durchgeführt.

Das könnte bedeuten, dass Sie für Ihre eigene Marke oder für ein obskures Keyword, das Ihnen vielleicht gefällt, aber wenig kommerziellen Wert hat, auf Platz eins erscheinen. Auch wenn sie sagen, dass sie Sie für bestimmte Keywords auf die erste Suchergebnisseite bringen können: bevor keine Wettbewerbsanalyse oder Seitenaudit durchgeführt wurde, ist diesem Versprechen wenig Wert abzugewinnen.

Weitere SEO-Kostenfaktoren

Warum ist SEO so teuer?

Viele Unternehmer wundern sich über die hohen Preise von Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung - oft fehlt ihnen der Bezug, woher die Kosten kommen und wie sie entstehen.

Nachfolgend werden wir auf einige Kostenfaktoren eingehen, welche mit in die Preise für SEO mit einspielen.

Kostenpflichtige SEO Tools

Für Suchmaschinenoptimierung ist viel Recherche und Planungsarbeit notwendig. Denn jede Branche, jedes Unternehmen ist individuell und benötigt daher eine individuelle Strategie und auf die Marke abgestimmtes Vorgehen.

Um wirklich gute Performance in SEO abzuliefern, sind kostenpflichtige Tools nicht wegzudenken. Denn ohne sie können keine datenbasierten Entscheidungen getroffen und aussagekräftige Analysen erstellt werden. SEO-Tools werden von Agenturen und Freelancern in der Recherche, dem Auditing und dem Monitoring von Webseiten und SEO Kampagnen eingesetzt. Sie liefern tiefe Einblicke in die technischen Daten und ermöglichen einen direkten Vergleich mit der Konkurrenz.


Die beliebtesten SEO Tools:
  • Tools für das Crawling einer Webseite und Erstellung von Onpage-Analysen: DeepCrawl, Screaming Frog, Ryte
  • Tools für die Recherche und das Monitoring von Backlinks: Ahrefs, MajesticSEO
  • Tools für die Prüfung der Sichtbarkeit, Rankings und Keywordrecherche: SEMRush, Sistrix

Abhängig von der Zahl der Tools & Nutzer pro Tool entstehen monatliche Fixkosten für die Agentur. Dabei sind mehrere hundert Euro pro Tool, bei mehreren Nutzern mehrere Tausend Euro absolut normal.

Betreuung & Kommunikation in der Zusammenarbeit

Bei der Suchmaschinenoptimierung eines Projektes entfällt der Aufwand nicht nur auf die Seite des Auftraggebers - auch die Konkurrenz muss analysiert und im Monitoring behalten werden, um  Maßnahmen zu evaluieren und neu zu konzipieren. Diese Arbeit wird zwar durch die eben genannten Tools unterstützt, aber bei weitem nicht vollständig abgenommen. SEO ist ein Handwerk, bei welchem fleißig gearbeitet werden muss, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu liefern.

Dabei ist es für eine ganzheitliche Online Marketing Strategie unerlässlich, dass auch andere Kanäle, wie Social Media, analysiert und auf die SEO Maßnahmen abgestimmt werden.

Kosten für Links & Content

Hochwertige Backlinks kosten Geld - und das nicht zu wenig. Jede SEO Agentur kauft auf die ein oder andere Art Backlinks (seriöse - keine Linkverzeichnisse oder PBNs). Denn hochwertigen Content alleine zu produzieren hat zwar einen unglaublichen Effekt - aber auch dieser ist irgendwann gedeckelt, wenn die Autorität der Webseite nicht ausreicht, unter einem Keyword oder der ganzen Nische zu ranken.

SEO Weiterbildung: Sachkundige Profis statt Praktikanten & Azubis

Aufgrund der ständigen Änderungen des Google Algorithmus durch Updates und neue Richtlinien ist es zwingend notwendig, das Personal entsprechend zu schulen und auf dem neuesten Wissensstand zu halten. Konferenzen, Messen, Fortbildungen, Kurse und Zertifizierungen sind daher ein weiterer Kostenfaktor, der in die Preise von SEO einfließt.


SEO Consulting & Beratung: Schulungen für den Kunden

Manche Firmen haben kein Interesse daran, eine eigene SEO-Abteilung inhouse zu beschäftigen und lagern diese Aktivitäten daher an einen externen Dienstleister aus. Andere hingegen arbeiten mit einer Agentur als strategischen und operativen Partner über einen längeren Zeitraum zusammen, um anschließend die Prozesse und Kompetenzen im eigenen Unternehmen aufzubauen.

Ein professioneller SEO Berater kann Unternehmen durch Schulungen und SEO Consulting dabei helfen, das Personal entsprechend auszubilden und die richtigen Strategien und Werkzeuge an die Hand geben. Da dies für den Dienstleister aber bedeutet, dass er anschließend nicht mehr operativ, sondern höchstens mit einem geringeren Beratungsmandat tätig sein kann, sind Beratungsdienstleistungen in der SEO-Branche oft deutlich teurer, als 'normale' Stundensätze.

Was kostet SEO von Position Digital?

Wie setzen sich unsere Preise zusammen und welche Dienstleistungen bieten wir an?

Wir arbeiten grundsätzlich bei laufender SEO Betreuung mit Vertragslaufzeiten von  6 (kleinere Projekte) bis 12 Monate. Dies ist auch abhängig von Ausgangssituation, Budget ,Zielsetzung und internen Ressourcen. Bei kleineren, einmaligen Aufträgen bieten wir die auch SEO-Pakete an, welche ohne laufende Vertragsbindung einmalig abgerechnet werden.

Ausgangssituationen und Anforderungen an eine SEO Kampagne sind stets individuell, hier haben wir eine Übersicht über (ab-)Preise für einige unserer einmaligen Dienstleistungen:

SEO Audit / Analyse + Maßnahmenkatalog: ab 1.200€
Local SEO Komplettpaket: ab 2.850€ (monatlich möglich)
Keywordrecherche + Webseitenaudit & Strukturplanung: ab 2.250€
Keywordrecherche + Contentplan + Seitenarchitektur: ab 3.200€ (monatlich möglich)
SEO Optimierung und fortlaufende Beratung: ab 1.000€  mtl.
Laufende SEO Betreuung + Content Erstellung: ab 2.000€ mtl. (Projektabhängig)

Sie haben ein kleines Budget oder wollen ein Projekt individuell planen?
Lassen Sie uns sprechen!

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Sie wollen mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz?

Beratungstermin vereinbaren