Google Ranking verbessern

Geld allein kann kein Google-Ranking kaufen, aber mit etwas Zeit und Strategie können Sie Ihre Google Ranking verbessern, um auf der Seite der Suchergebnisse (SERP) mehr Impressionen und Klicks zu erhalten.

Hier sind 10 Möglichkeiten die Sie nutzen können, Ihr Google Ranking zu verbessern.

Inhaltsverzeichnis:

  1. User Experience
  2. SEO Optimierte Inhalte
  3. Backlinks akquirieren
  4. Seitenladezeit
  5. Verwendung von H1 und H2 Tags
  6. Fehlerhafte Links beseitigen
  7. Optimieren für Local SEO
  8. Optimierung für Voice Search
  9. Bilder Optimieren
  10. Featured Snippet

1. User Experience - verbessern Sie die Nutzerfreundlichkeit

Laut einer Studie über Ranking-Faktoren von SEMrush sind die vier wichtigsten Ranking-Faktoren Website-Besuche, Verweildauer auf der Website, Seiten pro Sitzung und Absprungrate.

Verbessern Sie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website.

Alle vier Faktoren stehen in direktem Zusammenhang mit der Erfahrung, die Ihre Website Ihren Nutzern bietet. Es ist ziemlich einfach: Wenn Ihre Website einfach und angenehm zu bedienen ist und wertvolle Informationen bietet, werden Sie mehr Besucher bekommen, die länger auf Ihrer Website bleiben und mehr Seiten besuchen, und das wird Ihren Suchrang verbessern.

2. Schreiben Sie großartige Inhalte, die für SEO optimiert sind

Hochwertige Inhalte auf Ihrer Website sind eine der besten Möglichkeiten, den Traffic zu erhöhen und Ihr Google Ranking zu verbessern.

Die Entwicklung von On-Page-Inhalten ist die wohl effektivste SEO-Taktik für mehr Sichtbarkeit, Klicks und Traffic. Stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte fehlerfrei, mit den richtigen Keywords bestückt und mobil optimiert sind.

Darüber hinaus sollten die Inhalte auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sein und wertvolle Links zu zusätzlichen internen und externen Inhalten enthalten.

Ein Backlink ist ein Link von einer Website zu einer Seite auf einer externen Website. Backlinks spielen in den meisten Suchmaschinen-Algorithmen eine wichtige Rolle.

Backlinks - Links von anderen Websites zu Ihrer - sind einer der am stärksten gewichteten Google-Rankingfaktoren. Eingehende Links zu Ihrem Website-Content von Domains mit hoher Autorität zeigen die Autorität Ihrer Website, bringen Traffic und verbessern Ihr Google Ranking.

Sie können Sich Backlinks wie ein 'Vertrauens-Beweis' einer anderen anderen Webseite in den Augen von Google vorstellen. Je mehr hochwertige Links Sie akquirieren können, desto vertrauenswürdiger ist Ihre Seite und entsprechend einfacher können Sie in den Rankings aufsteigen.

Backlinks sind in der Suchmaschinenoptimierung als Offpage-Maßnahmen definiert.

Tipp: Wenn Sie hochwertige Inhalte auf Ihrer Webseite bereitstellen, ist es deutlich einfacher, Backlinks akquirieren.
Sobald einige Ihrer Inhalte gute Rankings erreichen, werden einige sogar von alleine Links erhalten.

Eine weitere Taktik kann es sein, nützlichen Content auf Social Media oder in Foren zu teilen.

4. Verbessern Sie die Seitenladezeit (Page Speed)

Als Seitenladezeit (=Page Speed) wird die Geschwindigkeit einer Website hinsichtlich ihrer Ladezeit bezeichnet. Die Ladezeit der Zeitraum zwischen dem Absenden einer Anfrage und der vollständigen Auslieferung der angefragten Inhalte.

Google hat damit begonnen, die mobile Seitengeschwindigkeit als Ranking-Faktor zu verwenden.  Obwohl das "Geschwindigkeits-Update" nur einen geringen Prozentsatz aller Websites betreffen wird, ist es dennoch eine gute Idee, sicherzustellen, dass Ihre Website so schnell wie möglich ist - sowohl um Ihr Google Ranking zu verbessern, als auch um eine gute Nutzererfahrung zu bieten.

Tipp: Google stellt kostenlose Tools zu Verfügung, um die Performance und Nutzerfreundlichkeit Ihrer Seite zu verbessern. Eines davon ist das Tool: Pagespeed Insights

5. Verwenden Sie H1- und H2-Überschriften-Tags

Als Seitenladezeit (=Page Speed) wird die Geschwindigkeit einer Website hinsichtlich ihrer Ladezeit bezeichnet. Die Ladezeit der Zeitraum zwischen dem Absenden einer Anfrage und der vollständigen Auslieferung der angefragten Inhalte.

Kopfzeilen machen Ihren Inhalt nicht nur lesbarer und leichter verständlich für Menschen und Suchmaschinen, es gibt auch eine starke Korrelation zwischen dem Google-Suchranking und der Verwendung von Kopfzeilen-Tags im Hauptteil Ihres Inhalts. Kopfzeilen-Tags sind auch eine gute Möglichkeit, die Struktur Ihres Inhalts zu zeigen und Ihre wichtigsten Punkte zu betonen.

Wenn die defekten Links auf Ihrer Seite intern sind, lässt sich das schnell und einfach beheben. Nehmen Sie einfach die Änderungen innerhalb Ihrer Seite vor, indem Sie die Links umbenennen oder auf das richtige Ziel verweisen.

Qualitativ hochwertige Links auf Ihrer Website sind eine der besten Möglichkeiten, um den Traffic zu steigern und die Autorität Ihrer Website zu etablieren, aber Links, die einen 404-Fehler anzeigen, schaden sowohl Ihrer Benutzerfreundlichkeit als auch Ihrem Suchranking.

Defekte, interne Links behindern Google Crawler bei der Verarbeitung ihrer Webseite und senden - wenn Nutzer diese aufrufen, negative Signale.

Verwenden Sie ein Tool wie BrokenLinkCheck oder Screaming Frog oder Broken Link Checker, um defekte Links zu finden.

7. Optimieren Sie für die lokale Suche

Google's Consumer Insights hat in den letzten zwei Jahren einen Anstieg von mehr als 900% bei den "in meiner Nähe"-Suchen verzeichnet. Dieser unglaubliche Anstieg der dieser Suchen zeigt, wie wichtig Local SEO ist.

Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone, um nach Unternehmen "in meiner Nähe" zu suchen. Um die Chancen zu erhöhen, dass Ihr Unternehmen in relevanten lokalen Suchen angezeigt wird, sollten Sie Ihren Google My Business-Eintrag beanspruchen, relevante Inhalte in Google-Posts bereitstellen, sowie Ihr Unternehmen in lokale Verzeichnisse eintragen lassen. Zudem können Sie mit Online-Bewertungen (Google, Trustpilot oder Provenexpert) Ihre Online-Reputation verbessern und Vertrauen bei Nutzern aufbauen.

8. Optimieren Sie für die Sprachsuche

Die Sprachsuche ist zweifellos schneller als traditionelle Suchmethoden - also das händische Eintippen. Dies ist der wohl größte Grund für Nutzer, sich dem Trend anzuschließen.

Laut einer Studie wächst die Sprachsuche nicht mehr rapide, aber mehr als 60 % der Befragten gaben an, dass die Sprachsuche ihre bevorzugte Methode ist, um Fragen auf ihrem Smartphone zu stellen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen über die Sprachsuche zu finden ist, indem Sie wahrscheinliche Sprachsuchphrasen in Ihre Website-Inhalte einbauen. Achten Sie darauf, ganze Sätze in einem natürlichen Sprachstil zu verwenden und nicht nur einzelne Keywords.

Backlinko hat in einer Studie herausgefunden, dass die durchschnittliche Antwort in der Voice Search nur 29 Wörter beträgt. Kurz und prägnant ist also eher angebracht, als lang und ausschweifend.

Tipp: Es ist sehr wichtig, auf eine natürliche Sprache bei der Erstellung von Inhalten zu achten. Keyword-Spamming und reine mit Keywords vollgestopften SEO-Texte entsprechen nicht dem Natural Language Processing (NLP).

9. Optimieren Sie Ihre Bilder

Die Sprachsuche ist zweifellos schneller als traditionelle Suchmethoden - also das händische Eintippen. Dies ist der wohl größte Grund für Nutzer, sich dem Trend anzuschließen.

Die Optimierung Ihrer Bilder ist entscheidend, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu erhöhen und es für Google einfacher zu machen, die Bilder auf Ihren Webseiten zu identifizieren. Stellen Sie sicher, dass alle Bilder Ihrer Website komprimiert sind, beschreibende Dateinamen haben und Alt-Text enthalten.

Zudem können Sie mit Bildern komplexe Inhalte, für die Sie sonst mehrere Absätze Text bräuchten, auf einfache Weise darstellen und Nutzern Informationen einfacher vermitteln.

Tipp: Nutzen Sie Plugins für WordPress oder Online-Tools wie Image Compressor, um die Bildgröße zu reduzieren und Seitenladezeit zu erhöhen. Verwenden Sie zudem eher simple Grafiken als komplexe Schaubilder.
Featured Snippets sind hervorgehobene Snippets in den Suchergebnissen von Google. Die so genannte “Position 0” liefert die direkte Antwort auf die Suchanfrage des Nutzers, ohne eine Seite aufrufen zu müssen.

Wenn ein Nutzer eine Frage in der Google-Suche stellt, zieht Google manchmal Content von einer relevanten Website und zeigt ihn in einem speziellen Featured Snippet oder Antwortfeld über dem Suchergebnis Nr. 1 an. Die Aufnahme von Content in ein Featured Snippet ist eine großartige Möglichkeit, den Traffic zu erhöhen, denn Snippets enthalten einen Link zu der Seite, von der der Content stammt. Zudem wird die Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit Ihrer Marke zu steigern.

Tipp: Um Ihre Chancen zu erhöhen, dass Ihr Content von Google als "Featured Snippet" ausgewählt wird, denken Sie an wahrscheinliche Suchanfragen, die sich auf Ihr häufige Fragen in Ihrer Branche beziehen. Füllen  Sie Ihre Website mit klaren, aussagekräftigen Antworten zu diesen Fragen - maximal 1-2 Sätze.

Um im Internet von Ihrer gewünschten Zielgruppe gefunden zu werden, sollten Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden genauestens kennen. Das heißt, dass Sie sich darüber im Klaren sein sollten, wonach Ihre Kunden suchen und welche Begriffe sie dafür in Suchmaschinen wie Google eingeben.

Wichtig: Die Basis für die Auswahl relevanter Suchbegriffe (Keywords) bildet die Keyword-Analyse bzw. Keywordrecherche. Dabei ist es wichtig, die Suchbegriffe nach Relevanz zu ordnen und an den korrekten Stellen zu platzieren. Ihr Fokus-Keyword sollte sich an folgenden Stellen befinden.

  • URL (z.B. www.ihredomain.de/keyword)
  • Vorschau- oder Beitragsbild
  • Seiten-Titel
  • Seiten-Überschriften H1-Tag
  • Meta-Description
  • Vermeiden Sie jedoch unbedingt eine Über-Optimierung Ihrer Seite, denn das gefällt Google gar nicht und kann Ihre Seite abwerten!
Marian Pohl Position Digital

Sie haben alle Tipps umgesetzt und der gewünschte Erfolg in den Google Rankings stellt sich dennoch nicht ein? 

Als SEO Experte habe ich bereits zahlreichen Webseiten zu besseren Rankings, mehr Sichtbarkeit und Traffic verholfen.

Lassen Sie uns sprechen!

Jetzt Erstgespräch vereinbaren
weißer pfeil nach rechts

Sie wollen mehr Sichtbarkeit und Umsatz?

Potenzialanalyse anfordern
weißer pfeil nach rechts