301-Weiterleitung

Eine 301-Weiterleitung ist eine permanente Weiterleitung, die die volle Link-Equity (Ranking-Power) an die weitergeleitete Seite weitergibt. 301 bezieht sich auf den HTTP-Statuscode für diese Art der Weiterleitung.

Warum sollten Sie 301-Weiterleitungen verwenden?

Wenn Ihr Inhalt verschoben wird, möchten Sie sicherstellen, dass dies Ihre SEO-Leistung so wenig wie möglich beeinträchtigt. Genau hier kommen 301-Weiterleitungen ins Spiel.

Wenn Sie bei der Verschiebung von Inhalten keine 301-Weiterleitungen einrichten, haben sowohl Besucher als auch Suchmaschinen Schwierigkeiten herauszufinden, wohin der Inhalt verschoben wurde. Die Besucher stoßen auf eine 404-Seite, und die Suchmaschinen können die aufgebaute Relevanz und Autorität nicht an die neue URL weiterleiten. Dadurch sinken Ihre Rankings dramatisch.

Was passiert mit einer Seite, die 301 umgeleitet wurde?

Eine umgeleitete Seite kann zwar weiterhin in einem Content Management System existieren, ist aber für Besucher und Suchmaschinen nicht mehr verfügbar.

Suchmaschinen werden die alte URL mit der neuen URL zusammenführen und die alte URL in ihren Suchergebnissen ausblenden. Die Zeit, die die Suchmaschinen benötigen, um die alte URL vollständig auszublenden, variiert; in der Praxis sehen wir, dass dies zwischen einigen Tagen und einigen Monaten dauern kann.

Kann man eine 301-Weiterleitung ändern?

Ja, durch Anpassung der Serverkonfigurationsdateien wie oben beschrieben oder durch Anpassung von Weiterleitungen, die über ein Plugin konfiguriert sind, können Sie diese nach Belieben ändern.

Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie 301-Weiterleitungen ändern; es können leicht Fehler gemacht werden, die zu Weiterleitungsschleifen oder URLs führen, die plötzlich nicht mehr weitergeleitet werden. Testen Sie die von Ihnen vorgenommenen Änderungen sorgfältig.

Kann man zu viele 301-Weiterleitungen haben?

Wenn es um die Anzahl der Weiterleitungen geht, die für eine Website eingerichtet werden, lautet die Antwort in 99,99 % der Fälle "Nein".

Wenn es sich um verkettete Weiterleitungen handelt, z. B. wenn URL A auf URL B weiterleitet, die wiederum auf URL C weiterleitet und so weiter, dann "ja". Verkettete Weiterleitungen sind sowohl aus SEO-Sicht als auch aus Besuchersicht schlecht, weil Crawler und Browser den Weiterleitungen nicht mehr folgen werden.

Wie lange sollten Sie 301-Weiterleitungen beibehalten?

Sie müssen 301-Weiterleitungen auf unbestimmte Zeit beibehalten. Wenn Sie sie entfernen, werden Besucher und Suchmaschinen, die die alte URL aufrufen, nicht mehr zur neuen URL weitergeleitet. Dies führt zu einer schlechten Benutzererfahrung für Besucher und Suchmaschinen werden den Wert der alten URL nicht mehr der neuen URL zuordnen.

Interessanterweise sind alte Domains, die nicht erneuert werden und daher nicht mehr weitergeleitet werden, ein häufiger Grund für sinkende Rankings. Halten Sie an alten Domains fest, die einen Wert haben, und lassen Sie Ihre 301-Weiterleitungen laufen!

Gibt es Situationen, in denen Sie keine 301-Weiterleitungen einrichten sollten?

Ja, zum Beispiel, wenn der Inhalt nicht dauerhaft verschoben wurde. In diesem Fall müssen Sie eine 302-Weiterleitung verwenden.

Wenn Sie eine 302-Weiterleitung verwenden, bleiben beide URLs indiziert, und die Browser speichern die Weiterleitung nicht im Cache.

Diese Einträge könnten für Sie ebenfalls interessant sein:

No items found.