Onsite SEO: 6 Entscheidende Komponenten der Onsite-SEO

Marian Pohl

Auf dieser Seite besprechen wir die Grundlagen der Onsite-SEO, den Unterschied zwischen Onsite- und Offsite-SEO und sechs entscheidende Komponenten der Onsite-SEO, um den Erfolg zu steigern.

Wenn Sie Hilfe bei der Implementierung von On-Page-SEO-Techniken zur Verbesserung Ihrer Website benötigen, kontaktieren Sie uns noch heute, um mit uns über unsere maßgeschneiderten SEO-Kampagnen und eine auf Ihr Unternehmen abgestimmte Strategie zu sprechen.

Was ist Onsite-SEO?

Onsite-SEO, auch bekannt als On-Page-SEO, ist der Prozess, Ihre Website suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Wenn Sie diese Strategie anwenden, konzentrieren Sie sich auf die Optimierung von Elementen auf Ihrer Website, die Ihnen helfen, in den Suchergebnissen höher zu ranken und mehr wertvollen Traffic auf Ihre Website zu bringen.

Diese SEO-Praxis erfordert die Anpassung von Elementen auf Ihrer Website, damit Suchmaschinen Ihre Website leicht crawlen und Ihren Inhalt indizieren können. Wenn Sie Onsite-SEO nutzen, optimieren Sie sowohl den Inhalt als auch den HTML-Quellcode einer Seite.

Einer der wichtigsten Faktoren der Onsite-SEO ist die Relevanz. Sie müssen sich fragen, wie relevant Ihre Inhalte für die Suchanfrage des Nutzers und die Absicht hinter der Suche sind (man spricht hierbei auch von der Suchintention des Nutzers). Wenn Sie Ihre Zielgruppe verstehen, können Sie Inhalte erstellen, die Ihnen helfen, diese Suchanfragen passend zu beantworten und somit ihre Position in den Suchergebnissen verbessern.


Warum ist Onsite-SEO wichtig?

Onsite-SEO ist ein entscheidender Teil Ihrer SEO-Kampagne, weil es Suchmaschinen hilft, den Inhalt Ihrer Seite zu interpretieren. Wenn Suchmaschinen nicht durch Ihre Seite durchsuchen können, können sie Ihre Informationen nicht indizieren (= in den Google Ergebnissen aufnehmen). Wenn Sie gute Onsite-SEO betreiben, können Suchmaschinen leicht verstehen, was ein Mensch sehen würde, wenn er Ihre Seite besuchen würde.

Die Indizierung Ihrer Seiten hilft den Suchmaschinen, Ihrem Publikum die besten Inhalte zu liefern. Wenn Suchmaschinen wissen, was sich auf Ihrer Seite befindet, können sie Ihre Inhalte leicht indizieren, um bei den relevantesten Suchanfragen zu erscheinen.

Was den menschlichen Aspekt der Suchmaschinenoptimierung betrifft, werden Sie vor mehr relevanten Besuchern für Ihr Unternehmen erscheinen. Diese sehen Ihre relevanten Inhalte, die zu ihrer Suchanfrage passen. Onsite SEO hilft Ihnen also dabei, mit mehr relevanten Leads in Verbindung zu treten.

Onsite vs. Offsite SEO: Was ist der Unterschied?

Wenn Sie sich mit Onsite-SEO beschäftigen, werden Sie auf den Begriff Offsite-SEO stoßen. Was ist also der Unterschied zwischen diesen beiden Strategien?

Onsite-SEO: Konzentriert sich auf Änderungen, die Sie an Ihrer Website vornehmen können, um die Rankings zu verbessern.
Offsite-SEO: Konzentriert sich auf externe Faktoren, die die Rankings Ihrer Website beeinflussen.

Bei Onsite-SEO konzentrieren Sie sich auf die Aspekte Ihrer Website, die Sie kontrollieren können. Dies sind Faktoren wie:

  • Keyword-Auswahl
  • Beschleunigung der Ladezeit Ihrer Website
  • Optimierung der Seitentitel

Dies sind Optimierungen, die Sie selbst vornehmen können, um Ihr SEO-Ranking zu verbessern.

Offsite SEO konzentriert sich auf externe Faktoren, die Sie nicht kontrollieren können, die aber das Ranking Ihrer Website beeinflussen können. Diese Faktoren umfassen:

  • Links zu Ihrer Website von anderen maßgeblichen Websites
  • Verwaltung sozialer Medien
  • Verwaltung von Rezensionen


Auch wenn Sie diese Faktoren nicht unmittelbar kontrollieren können, haben sie dennoch die Macht, Ihre Website zu beeinflussen und können Ihr Ranking in den Suchergebnissen verbessern.

Wenn Sie die Kontrolle über die Verbesserung Ihrer Website haben möchten, sollten Sie sich auf die Onsite-SEO-Faktoren konzentrieren. Mit diesen können Sie das Ranking Ihrer Website in den Suchergebnissen verbessern und mehr Traffic für Ihr Unternehmen generieren.

6 wichtige Onsite-SEO-Faktoren

Jetzt, da Sie die Bedeutung von Onsite-SEO kennen, ist es an der Zeit, Ihre Website zu optimieren, um wertvolle Ergebnisse zu erzielen. Lassen Sie uns einen Blick auf sechs wichtige Onsite-SEO-Faktoren werfen, auf die Sie sich konzentrieren müssen, um Ihre Ergebnisse mit SEO zu maximieren.

1. Erstellen Sie wertvolle, tiefgehende Inhalte, um Nutzer auf Ihrer Seite zu halten

Jeder Onsite-SEO-Leitfaden wird Ihnen sagen, dass Inhalte eine entscheidende Komponente für den Erfolg von SEO sind. Inhalte führen zu Traffic auf Ihrer Seite, bringen Menschen dazu, sich mit Ihrer Seite zu beschäftigen, und halten sie auf der Seite. Wenn Sie nicht in Content Marketing investieren, nutzen Sie die Möglichkeiten, die Sie mit SEO haben, nicht optimal aus.

Inhalte gibt es in zahlreichen Formen, einschließlich Blogs und Ebooks. Sie können mehrere Themen über Ihre Branche abdecken, um Nutzer auf Ihre Seite zu bringen.

Wenn Sie Inhalte erstellen, müssen Sie in die Tiefe gehen und Ihr Publikum mit wertvollen Informationen versorgen. Die Zeiten der dünnen, wenig informativen Inhaltsseiten sind vorbei. Wenn Sie relevante Leads auf Ihre Seite leiten möchten, müssen Sie Inhalte erstellen, die für Ihr Publikum wertvoll, informativ und vollumfassend sind.

Achten Sie beim Verfassen und Teilen von Inhalten darauf, dass diese benutzerfreundlich sind. Ihr Publikum sollte in der Lage sein, Ihre Inhalte leicht zu lesen und zu verstehen. Es macht keinen Sinn, Inhalte zu erstellen, wenn Ihr Publikum sie nicht versteht oder nicht lesen kann.

Ihre Inhalte sollten übersichtlich und leicht zu verstehen sein.
Sie können Ihre Inhalte leicht verdaulich machen, indem Sie Aufzählungslisten und nummerierte Listen verwenden und den Text in Abschnitte unterteilen.

Wenn Sie Ihren Inhalt schreiben, sollten Sie nicht nur an der Oberfläche des Themas kratzen. Sie wollen tief in die Materie einsteigen und Ihr Publikum mit hochwertigen Informationen versorgen. Wenn Sie tiefer gehende und fesselnde Inhalte erstellen, wird Ihr Publikum länger auf Ihrer Website bleiben.

Wenn Sie tiefgehende Inhalte erstellen, die der Suchabsicht der Nutzer entsprechen, werden Sie mehr Besucher auf Ihre Seite bringen und die Verweildauer auf der Seite erhöhen. Diese beiden Aktionen senden ein positives Signal an Google, dass Ihre Seite relevant ist, so dass Google Ihr Ranking erhöht. Dies ist eine großartige Onsite-SEO-Praxis, um Ihr SEO-Ranking zu verbessern.

2. Optimieren Sie Titel-Tags, um in relevanteren Ergebnissen zu erscheinen

Wenn Benutzer die Seiten Ihrer Website in den Suchergebnissen finden, ist das erste, worauf sie schauen, der Titel der Seite. Der Titel spielt eine aktive Rolle bei der Entscheidung, ob sie auf Ihre Seite klicken oder auf die Seite eines Konkurrenten weitergehen. Die Optimierung Ihres Titels ist eine der wichtigsten On-Page-SEO-Techniken, um Benutzer zum Besuch Ihrer Seite zu bewegen.

Wenn Sie sich auf den Titel-Tag für Ihre Seite konzentrieren, stellen Sie sicher, dass er detailliert ist. Er sollte Ihrem Publikum genau sagen, was es erwarten kann, wenn es auf den Link klickt.

Nehmen wir an, Sie sind ein Finanzplanungsinstitut und Sie haben einen Artikel über Anlageformen geschrieben. Auf welchen Artikeltitel würde man eher klicken, um Informationen zu finden:

"Investieren in Ihre Zukunft" oder "5 Arten von Investitionen, die Ihnen helfen, Ihr Vermögen zu vermehren"?

Höchstwahrscheinlich würden Sie den zweiten wählen. Sie wissen, wenn Sie auf den zweiten Artikel klicken, werden Sie fünf verschiedene Arten von Investitionen sehen.
Der Titel des ersten Artikels ist extrem vage und könnte fast alles mit Investitionen abdecken.

Der zweite Titel trifft auch das Keyword "Arten von Investitionen". Die Integration von Schlüsselwörtern ist ein integraler Bestandteil Ihres Titels, weil es für die Relevanz spricht.

Google sucht nicht nur nach dem Schlüsselwort in Ihrem Titel, um das Ranking Ihrer Seite zu verbessern, sondern auch Ihr Publikum sucht nach dem Schlüsselwort, um zu sehen, ob Ihr Eintrag für seine Anfrage relevant ist.

Die Titeloptimierung ist eine der vielen Onsite-SEO-Techniken, mit denen Sie das Ranking Ihrer Seite verbessern und in relevanteren Suchergebnissen erscheinen können.

3. Verwenden Sie interne Links auf der Seite, um Nutzer länger auf Ihrer Website zu halten

Wann immer Sie neue Seiten schreiben, sollten Sie innerhalb Ihres Inhalts auf andere Seiten Ihrer Website verlinken. Diese Links werden als interne Links bezeichnet, weil sie Nutzer innerhalb Ihrer Website halten, anstatt sie auf andere, externe Websites zu schicken.

Interne Links verbessern das Benutzererlebnis. Sie versorgen Ihr Publikum mit wertvollen Informationen und helfen ihm, mehr über Ihr Thema zu erfahren.
Gleichzeitig ermöglichen sie es Crawlern von Suchmaschinen, besser durch die Inhalte ihrer Seite zu navigieren und Seiten zu finden. Wenn Sie intern verlinken, crawlt Google Ihre Seite und folgt diesen Links, um diesen Content zu indizieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Google dabei zu helfen, mehr Seiten auf Ihrer Website zu finden und sie in den Suchergebnissen zu platzieren.

Das Hinzufügen von internen Links verbessert die Nutzererfahrung. Es ermöglicht ihnen, mehr Informationen zu Themen zu erhalten, die vielleicht schwer zu verstehen oder verwirrend sind. Sie verbringen mehr Zeit damit, die Informationen auf Ihrer Website zu lesen, was ihre Verweildauer erhöht und Ihr Ranking verbessert.

Wenn Sie nach On-Page-SEO-Techniken suchen, die das Ranking Ihrer Website verbessern, beginnen Sie mit der internen Verlinkung in Ihrem Content. Sie halten Leads länger auf Ihrer Website und helfen Google dabei, mehr Seiten auf Ihrer Website zu indizieren und in den Suchergebnissen zu platzieren.

4. Verbessern Sie Ihre Seitenladezeit, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern

Jeder möchte Informationen schnell erhalten. Wenn Nutzer eine Suche durchführen, wollen sie auf einen Link klicken und die Seite sofort laden sehen. Tatsächlich erwarten 83 % der Nutzer, dass eine Website in drei Sekunden oder weniger geladen wird.

Wenn Ihre Seite nicht schnell lädt, werden die Benutzer Ihre Website verlassen. 53% der Benutzer verlassen eine Seite, wenn sie länger als drei Sekunden zum Laden braucht. Sie können die Hälfte Ihres Website-Traffics verlieren, nur weil eine Seite zu lange zum Laden braucht.

Um sicherzustellen, dass Sie Nutzer auf Ihrer Website halten, müssen Sie die Ladezeit Ihrer Seite verbessern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie die Ladezeit Ihrer Seite verbessern können:

  • Reduzieren der Größe von Bilddateien
  • CSS, Javascript und HTML verkleinern
  • Reduzieren von Leerraum in der Codierung
  • Reduzieren Sie die Anzahl der Weiterleitungen (301 oder 302) auf Ihrer Seite
  • Nutzen Sie das Browser-Caching
  • Speichern Sie Videos auf externen Plattformen wie Wistia
  • Verwenden Sie ein Content Distribution Network (CDN)

Dies sind nur einige der Möglichkeiten, wie Sie die Ladezeit Ihrer Website verbessern können. Wenn Sie wissen möchten, welche Praktiken am effektivsten sind, können Sie Google PageSpeed Insights verwenden, um zu sehen, wo Sie Ihre Website verbessern können.

Google PageSpeed Insights ist ein großartiges Tool, mit dem Sie mehr über die Ladezeit Ihrer Website erfahren können. Sie können sehen, wie schnell Ihre Website auf mobilen und Desktop-Geräten geladen wird. Google gibt Ihnen auch Vorschläge, wie Sie die Ladezeit Ihrer Website verbessern können.

Wenn Sie nicht die Zeit haben, sich der Verbesserung der Ladezeit Ihrer Website zu widmen, können Sie sich auf eine SEO Firma verlassen, die Ihnen hilft, die Ladezeit Ihrer Website zu verbessern. Bei Position Digital bieten wir Page Speed Services an, die Ihnen helfen, die Ladezeit Ihrer Website zu verbessern und Nutzer länger auf Ihrer Seite zu halten. Kontaktieren Sie uns, um über die Potenziale Verbesserung der Ladezeit Ihrer Website zu sprechen.

5. Erstellen Sie SEO-freundliche URLs

Ihre URL ist ein entscheidender Teil von SEO. Wenn Suchmaschinen Ihre Website crawlen, lesen sie Ihre URL, um Ihren Inhalt zu verstehen. Wenn Ihre URL nicht eindeutig ist, hilft sie weder den Suchmaschinen bei der Indizierung Ihrer Website noch den Benutzern, sich an Ihre URL zu erinnern.

Die URL hilft dabei, die Relevanz einer Webseite durch Suchmaschinen zu bestimmen. Sie ist ein großartiger Ort, um Ihre Schlüsselwörter zu integrieren, damit Ihre Seite besser ranken kann.

Ihre URL sollte klar sein und eine Hierarchie haben. Sie wollen keine URL, bei der Buchstaben und Zahlen durcheinander geraten sind. Hier ist ein Beispiel für eine schlechte URL-Website-Struktur:

www.backstube24.de/3455jjj/fj320s0a

Eine URL wie diese ist verstreut und unübersichtlich. Die zufälligen Zahlen und Buchstaben haben für Suchmaschinen keine Bedeutung. Ihr Publikum wird sich auch nicht an eine zufällige Kombination von Buchstaben und Zahlen erinnern.

Stattdessen sieht eine bessere URL wie folgt aus:

www.backstube24.de/brownies/triple-fudge-brownies

Diese URL-Struktur ist klar und definiert. Es gibt auch eine klare Hierarchie. Die URL geht von "Brownies", einer allgemeinen Kategorie, zu "Triple Fudge Brownies", einer speziellen Brownie-Art. Sie ist sauber und definiert, so dass Suchmaschinen Ihre URL leicht lesen können.

Die Benutzer können sich die URL natürlich auch merken. Es ist viel einfacher, sich Brownies bis Triple Fudge Brownies zu merken als eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Ihr Publikum kann außerdem anhand der URL das Thema klar erkennen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie sich mit Ihren relevanten Inhalten beschäftigen.

Indem Sie eine saubere URL-Struktur erstellen, erhalten Sie mehr Leads auf Ihrer Seite und helfen den Suchmaschinen, Ihre Seiten richtig zu indizieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Onsite-SEO zu verbessern und das Ranking Ihrer Website in den Suchergebnissen zu erhöhen.

6. Nutzen Sie responsives Webdesign

Ihr Publikum wird von verschiedenen Geräten aus auf Ihre Website zugreifen. Es ist entscheidend, dass Sie auf all diesen Geräten ein positives Erlebnis schaffen. Wenn Sie Onsite-SEO richtig machen wollen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website ein responsives Design hat.

Stellen Sie sich vor, Sie würden versuchen, die Desktop-Version Ihrer Website auf einem Mobiltelefon aufzurufen. Sie müssten ein- und auszoomen, um den Inhalt zu lesen, und alles würde unorganisiert und falsch skaliert aussehen. Das bietet Ihrem Publikum kein positives Erlebnis und schreckt es davon ab, mit Ihrer Website zu interagieren.

Sie müssen in responsives Design investieren, um Ihrem Publikum die beste Erfahrung mit Ihrer Website zu bieten. Responsive Design stellt sicher, dass sich Ihre Website an jedes Gerät anpasst, das ein Benutzer verwendet. Egal, ob es sich um ein Smartphone oder ein Tablet handelt, Ihre Website wird so angepasst, dass sie sich dem Bildschirm des jeweiligen Geräts am besten anpasst.

Responsive Design hilft Ihnen, eine Website zu erstellen, die für Ihr Publikum leicht zu navigieren ist. Ihr Publikum wird eine bessere Erfahrung auf Ihrer Website haben, weil sich Ihr Design an das jeweilige Gerät anpasst.

Google bietet ein kostenloses Tool, um einen Test auf Optimierung für Mobilgeräte durchzuführen.

Beginnen Sie noch heute mit der Optimierung Ihrer Onsite-SEO

Onsite SEO hilft Ihnen, eine bessere Website für Ihr Publikum zu erstellen und es länger auf Ihrer Website zu halten. Wenn Sie Ihre Website optimieren, wird Ihr Publikum mehr Zeit damit verbringen, Ihr Unternehmen kennenzulernen und sich über Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Sie werden Ihr Ranking in den Suchergebnissen für verschiedene Seiten Ihrer Website weiter steigern und mehr wertvollen Traffic erreichen.

Wir können Ihnen weiterhelfen...
wenn Sie Inhalte für Ihr Unternehmen erstellen wollen, die Ihre Besucher nicht nur magnetisch anziehen, sondern begeistern und in Kunden verwandeln .
Kontakt aufnehmen
100% SEO spezialisiert
Transparenz & Messbarkeit
Erfolg mit System

Neue Beiträge aus den Bereichen SEO & Content Marketing.

Arbeiten Sie mit uns.

Wir betreiben SEO erfolgreich für folgende Standorte & darüber hinaus deutschlandweit.